Nocturnes aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Aus der Reihe: Dialogkonzerte

15. Oktober 2018

19:00 Uhr


Ticket-Preis Normalpreis
0 €
Ticket-Preis ermäßigt
0 €

Kadja Grönke im Dialog mit Kristian Nyquist

Nachtstücke sind ein bevorzugtes Genre der Romantik: Die Nacht als Sphäre des Traums und des Albtraums, des Geheimen, Verborgenen, des Nicht-Alltäglichen und der Poesie inspirierte Dichter, Maler und Musiker gleichermaßen. Kristian Nyquist kombiniert Nocturnes von John Field, dem angeblichen Erfinder dieser musikalischen Gattung, mit einer Auswahl der schönsten Nocturnes von Frédéric Chopin und stellt diesen Werken Nachtstücke von Carl Czerny zur Seite, die dem als Etüden-Komponisten verschrienen Schüler Beethovens und Lehrer Liszts musikalische Gerechtigkeit wiederfahren lassen.

Um die Vielfalt an Klangfarben zu demonstrieren, die den Instrumenten des 19. Jh. eigen ist, spielt Kristian Nyquist in Oldenburg auf einem Flügel der Firma Pleyel aus dem Jahre 1847 sowie auf dem ältesten noch erhaltenen Klavier des selben Instrumentenbauers, das im Jahr 1832 gebaut wurde und das an diesem Abend erhörte Klangspektrum noch erweitert.

 

Der Eintritt ist frei! (Spende willkommen)

Platzreservierung empfohlen (unter 0441-13948)

Nachtstücke

Nocturnes aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Aus der Reihe: Dialogkonzerte

  • +
  • +

Ihre Bestelldaten

Bitte beachten Sie: Auf dieser Seite können Sie Tickets reservieren. Nach Abschluss der Bestellung werden Ihnen Ihre Tickets zurückgelegt, die Sie dann bei uns bezahlen und abholen können.